Justizvollzugsanstalt Siegburg:  Die erste Anstalt in Siegburg

 

Die erste Anstalt in Siegburg

Köngilich preußische Haftanstalt auf dem Michaelsberg
Haftanstalt von 1893 auf dem Michaelsberg Zellentrakt von 1893 auf dem Michaelsberg

Die anfangs Königlich preußische Strafanstalt zu Siegburg war ursprünglich aufgrund eines Beschlusses des Provinziallandtags in angepachteten Gebäudeteilen der Abtei auf dem Michaelsberg, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt, untergebracht.

Diese wurden im Jahre 1886 vom Staat angekauft und in der Zeit von 1889 bis 1891 um einen großen Zellentrakt erweitert. Damals waren dort ein­schließlich eines kleineren staatlichen Gefängnisses zur Aufnahme von Untersuchungs-, Straf- und Polizeigefangenen bis zu 600 Häftlinge in Einzel- und Gemeinschaftshafträumen untergebracht.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen