Wer Opfer einer Straftat wurde, hat oft viele Fragen und benötigt Hilfe.

Nach einer Straftat gilt das öffentliche Interesse häufig nur dem Tatgeschehen, der Persönlichkeit des Täters, seiner Verfolgung und Verurteilung. An das betroffene Opfer und seine Situation hat der Gesetzgeber mit dem neuen Landesstrafvollzugsgesetzt gedacht.

Das neue Landesstrafvollzugsgesetz berücksichtigt verstärkt die berechtigten Belange der Opfer von Straftaten (§ 7 StVollzG NRW). Insbesondere können Opfer auf schriftlichen Antrag unter bestimmten Voraussetzungen verschiedene Auskünfte erhalten (§ 115 StVollzG NRW). Um Opfer in geeigneter Form auf ihre Rechte, insbesondere ihre Auskunftsansprüche hinzuweisen, steht in der Justizvollzugsanstalt Siegburg eine Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für Opferbelange in der JVA Siegburg

Melanie Pracht

Telefon: 02241/307-2851
Fax: 02241/307-4500

E-Mail: Melanie.Pracht@jva-siegburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm