Achtung!

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung unserer Gefangenen, ihrer Angehörigen sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie möglicherweise (bei unerkannten Infektionen) auch von Ihnen selbst zu reduzieren, sind die Besuchsmöglichkeiten leider zurzeit nur im eingeschränkten Rahmen möglich. Für den Besuch in der JVA Siegburg besteht Maskenpflicht!

Seit 01. Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, dass unter bestimmten Vorraussetzungen die Besuchsparteien wieder in direkten Kontakt zueinander tretten können.

Der Zutritt zur Anstalt ist den Besuchspersonen nur gestattet, wenn sie einen Nachweis über eine Immunisierung (Impfung/Genesung) oder einen Negativtestnachweis erbringen. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen, der Testnachweis kann daher durch Vorlage des Schülerausweises erbracht werden. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Körperlicher Kontakt ist zwischen den Besuchsparteien zulässig, sofern der Gefangene immunisiert  und die Besuchsperson immunisiert oder getestet ist. Kinder bis zum Schuleintritt und schulpflichtige Kinder und Jugendliche sind von der Testpflicht ausgenommen. Sind Gefangene nicht immunisiert, so gilt weiterhin ein körperliches Kontaktverbot zwischen den Gefangenen und den Besuchspersonen. Das bedeutet wenn der Gefangene nicht immunisiert ist, muss der Besuch mit der baulichen Abtrennungen durch Plexiglas stattfinden.

Sofern die Besuchspersonen und die Gefangenen die Voraussetzungen der vorbenannten Rahmenbedingung für einen Besuch mit Körperkontakt erfüllen, bestehen auch gegen die Gewährung von Langzeitbesuch keine Bedenken.

Sind Gefangene nicht immunisiert, so gilt weiterhin ein körperliches Kontaktverbot zwischen den Gefangenen und den Besuchspersonen.

Der Besuch wird  auf
2 erwachsene Person und 1 Kinder des Inhaftierten [1]
oder
1 erwachsene Person und 2 Kinder des Inhaftierten [1]
je Besuch beschränkt,

eine Beschränkung auf Angehörige bei den erwachsenen Personen erfolgt nicht.



[1] Auch minderjährige Kinder werden bei der Berechnung der Besucherzahl mitgezählt; Kinder von Gefangenen können also - anders als bisher - nicht generell als weitere Besuchspersonen zugelassen werden.

Achten Sie bitte auf die unten Aufgeführten Hinweise!


Für dringende Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer


+49 2241 307 - 1140

zu den unten Aufgeführten Zeiten zur Verfügung.

Es besteht auch die Möglichkeit sich mit den Anfragen an uns per

E-Mail (besuchsabteilung@jva-siegburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm)  zu wenden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Besuch dient in erster Linie dazu, die Familienkontakte auch während der Haftzeit aufrecht zu erhalten. Zu diesem Zweck vereinbaren die Angehörigen mit der Besuchsabteilung entsprechende Besuchstermine telefonisch.

Die Telefonnummer lautet:

+49 2241 307 - 1140

 Das Telefon ist wie folgt besetzt:

  • Montag und Dienstag 13:45 bis 20:00 Uhr

  • Mittwoch und Donnerstag 08:45 bis 11:45 Uhr
    und 13:00 bis 15:00 Uhr.

Terminvereinbarung per E-Mail:

besuchsabteilung@jva-siegburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm    

 

Einlasszeiten Strafhaft Haus 1

Montag
13:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Mittwoch
08:30 Uhr bis 11:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Freitag (jeweils zweimal im Monat)
08:30 Uhr bis 11:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Einlasszeiten Strafhaft Haus 2

Dienstag
13:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Donnerstag
08:30 Uhr bis 11:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Info Wichtige Hinweise

Wir bitten Sie, sich 30 Minuten vor dem Besuchstermin an der Aussenpforte zu melden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Verspätungen ihrerseits und dem Eintreffen nach dem vereinbarten Besuchstermin leider kein Einlass mehr erfolgen kann.

Für den Besuch in der JVA Siegburg besteht Maskenpflicht!
(Ausnahme: Kinder unter 6 Jahre)
Die Mund-Nasen-Maske ist mitzubringen.
(Schal oder Tuch sind nicht erlaubt!)

Kinder unter 14 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten die Anstalt betreten.

Jugendliche unter 18 Jahre, die nicht mit dem Gefangenen verwandt sind, benötigen eine schriftliche Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung ihres Erziehungsberechtigten, um die Anstalt betreten zu können. Eine Kopie des Personalausweises des Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten ist vorzulegen.

Besuche ehemaliger Gefangener sind vorab schriftlich oder per E-Mail (besuchsabteilung@jva-siegburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm)   zu beantragen.

Sie können Nahrungs- und Genussmittel für 45,- Euro ausschließlich bei uns vor Ort am Automaten einkaufen.
(Diese Regelung gilt nicht für Sonderbesuche.)
Bitte bringen Sie Münzgeld mit!

Alle Besucher müssen sich vor dem Besuchskontakt die Hände desinfizieren.

Skype-Besuch

Gefangenen steht in eingeschränkten Fällen die Möglichkeit offen mit ihren Angehörigen via "Skype" in persönlichen Kontakt zu treten.

Über die Modalitäten für einen "Skype-Besuch" können Sie sich bei dem Besuchsdienst unter 02241 307-1140 informieren.
ACHTUNG: Einen Termin für einen "Skype-Besuch" können Sie telefonisch nicht erhalten, den Termin muss der Gefangene beantragen!

Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Verständnis!

Informationen für Rechtsanwalts- und Behördenvertreterbesuche

Informationen zum Download