Das Hafthaus 2 besteht aus einem sogenannten Neubau und einem Altbau sowie einem Verwaltungstrakt. Im Jahre 1993 wurde das zuvor in 3½ jähriger Bauzeit grundlegend modernisierte und für den Wohngruppenvollzug hergerichtete Hafthaus 2 wieder in Betrieb genommen.

Im Erdgeschoss des Neubaus befinden sich die Zentrale, die Kammer und die Sanitätsräume von Haus 2. Darüber befinden sich auf vier Etagen die Vollzugsabteilungen. Jede Vollzugsabteilung beherbergt 15 bis 30 Gefangene.

Der Altbau wird durch den vorgelagert angebauten Neubau verdeckt. Im Altbau sind auf vier Vollzugsabteilungen Gefangene untergebracht. An den Altbau angebaut ist noch ein Verwaltungstrakt, in dem im Erdgeschoss Besuchsräume und in der vierten Etage die Kirche für Haus 2 untergebracht sind.