Liebe Besucherinnen und Besucher,

in der hiesigen Anstalt können Besuche wieder in beschränktem Umfang geführt werden. Der Gefangenenbesuch ist derzeit auf eine Person und ein Kind bis 16 Jahren je Besuch beschränkt

Die Infektionsgefährdung in Nordrhein-Westfalen durch das neuartige Coronavirus (COVID-19) erfordert im Rahmen der Gesundheitsfürsorge jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen. Alle Besucher (Ausnahme Kinder unter 6 Jahren) sind verpflichtet während des gesamten Aufenthalts in der Justizvollzugsanstalt eine Mund-Nasen-Maske (Schal/Tuch sind nicht erlaubt!) zu tragen. Die Mund-Nasen-Maske ist von den Besuchern mitzubringen. 

Alle Besucher müssen sich vor dem Besuchskontakt die Hände desinfizieren. bitte nutzen Sie die bereitgestellten Desinfektionsmittel.

Bitte finden Sie sich 30 Minuten vor dem Termin an der Außenpforte ein. Sollten Sie sich verspäten und nach dem vereinbarten Besuchstermin eintreffen, kann leider kein Einlass mehr erfolgen!  

Nahrungs- und Genussmittel können an den Automaten im Wert von 42,- € eingekauft werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Fragen und Antworten zum Umgang mit dem Coronavirus in Justizvollzugsanstalten