Mathias Nelles  ist der Mann der mit seiner Gitarre kommt und nur ein be­geisterungs­fähiges Publikum braucht. Das Musik­konzert beginnt in der Kirche von Haus 2 um 17:00 Uhr, dabei will Mathias Nelles die Inhaftierten nicht nur musikalisch unterhalten, sondern sie ermuntern mitzusingen. Die Inhaftierten können sich freuen auf eine Mischung aus Irish Folk und Rock Classics aus den 50er bis in die 90er Jahre. Mathias Nelles sagte im Vorgespräch am Telefon: "Last euch Überraschen!"

Der Sänger- und Songwriter Nelles bringt eine Menge an Erfahrungen mit. Mathias Nelles über sich selbst:

"Ich bin aufgewachsen im schönsten Stadtteil Köln`s: In Müngersdorf, direkt am Wald, Straßenbahn öm de Eck und Stadion in Griffweite. Meine Eltern hatten ein Restaurant, Verpflegung war also gesichert. Ein Traum.

Obwohl das Stadion quasi in Spuckreichweite lag, zog es meine Eltern bei der Sportwahl eher in den daneben angesiedelten Hockeyclub Rot-Weiß Köln. Ich hatte quasi keine Wahl was den Sport anging, Hockey war vorbestimmt für mich, man ich hab den Sport geliebt und tue es immer noch. So kam ich das erste Mal mit einem längeren Spielgerät aus Holz in Berührung mit dem man zaubern konnte, in diesem Fall waren es noch Tore.

Nebenbei wurde ich auch, wieder ohne gefragt zu werden, beim Klavierunterricht der großen alten Kölner Dame des Pianos, Frau Zimmermann, angemeldet, um dort in die Geheimnisse des Pianospiels eingeweiht zu werden. Ok, das hat nicht sooo gut hingehauen. War einfach für einen quirligen jungen Kerl zu dieser Zeit zu langweilig. Ich war mehr an den Songs der damaligen 80er interessiert, und bin es noch heute.

Und genau die 80er führten mich dann das erste Mal gewollt aktiv mit der Musik zusammen. In den frühen Jahren hab ich im Kirchenchor von St. Vitalis in Müngersdorf singen dürfen, aufgrund des Stimmbruchs nur eine kurze Karriere. Aber ich hab weiter jeden Tag unter der Dusche gesungen, yeah!

Die ersten DJ Versuche in den 80ern waren erfolgreich, ich hatte quasi den Beat in Händen und Beinen.

Die DJ Karriere wurde aber schnell wieder auf Eis gelegt da es bis dato noch andere interessante Dinge zu erleben gab wie die ersten eigenen Reisen mit Kumpels, jedes Wochenende Party auf den Kölner Ringen, unsere Hockeymannschaft spielte einige Jahre sehr erfolgreich und stieg mehrere Ligen auf, es gab eine Ausbildung zu bestreiten und bestehen, die erste große Liebe kam und ging ...... tja, und dann kam IBIZA, aber das war nur der Einstieg in eine völlig neue Lebensphase die mein Leben verändern und mich unwiderruflich neu prägen sollte.

Als Animateur für 3 Jahre in einem der bekanntesten Jugendferienclubs Europas war es unmöglich in diesem Job nicht im Mittelpunkt zu stehen."

Mathias Nelles trat schon vor rund 1000 Menschen auf und erhielt 2017 einen Publikumspreis als Sänger und Gitarrist bei dem er sich gegen sieben Mitbewerber durchsetzte. Aber es ist der erste Auftritt des Künstlers in einer Justizvollzugsanstalt. Der Auftritt in der JVA Siegburg wird unterstützt vom Projekt "Kultur hinter Mauern" des  Kunst- und Literaturverein für Gefangene e.V..

Sein Publikum in der JVA Siegburg ist auf den Abend mit dem Entertainer Mathias Nelles sicher schon genauso gespannt, wie er auf die Resonanz des Publikums auf ihn.

Weitere Informationen über den Musiker

  • Mathias Nelles (https://www.mathiasnelles.de/) externer Link, öffnet neues Browserfenster
    Als Entertainer mit enormer Spielfreude gelingt es Mathias Nelles zwischen Rock Classics der 50er bis 90er-heute, Irish Folk, Deutsch Rock/Pop, 70er Schlagern und Kölschen Songs beinahe perfekte Brücken zu schlagen. ​"Immer nur Kölsch zu singen ist mir und meinem Publikum zu eintönig, dies würde mich musikalisch zu sehr eingrenzen", meint der gebürtige Kölner, der aus seinen Auftritten regelmäßig einen Publikumsevent macht. Alles über Mathias Nelles auf seiner Homepage.