Justizvollzugsanstalt Siegburg:  Unnütze Nützlinge

 

Unnütze Nützlinge

Insektenhotel auf dem Siegburger Nordfriedhof
Die Insektenhotel-Mannschaft vor dem neuen Insektenhotel auf dem Nordfriedhof in Siegburg. Die Insektenhotel-Mannschaft: v.l.n.r. Justizvollzugsbeamte Andrej Miller und Jürgen Schmid, Klassenlehrerin Frau Latschan, Frau und Herr Kühn vom Betreuungscafé T.O.D.
Quelle: JVA Siegburg


Das in der Arbeitstherapie Holz der JVA Siegburg gefertigte Insektenhotel wurde zu einem großartigen Gemeinschaftsprojekt mit der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Wolsdorf, dem Betreuungscafé T.O.D., dem Nordfriedhof und dem Umweltamt der Stadt Siegburg.

Am Dienstag den 19. September 2017 war es soweit. Die Kinder der 4a der GGS Wolsdorf schwärmten im Wald aus, um Hölzer, Moos, Tannenzapfen und vieles mehr aus dem Stallberger Wald in Siegburg zu sammeln. Es ging darum, das in der Arbeitstherapie Holz der JVA Siegburg gebaute Insektenhotel auf dem Nordfriedhof zu bestücken.

Hier waren viele Fragen zu beantworten und die Kinder hörten unter anderem, dass Florfliegenlarven bis zu 500 Blattläuse fressen. Große Taschen voller Schätze schleppten die Kinder zurück zur Schule. Hier trugen sie ihr Insektenlied vor und wir besprachen den 2. Tag, der mit Spannung erwartet wurde. Neben der Klassenlehrerin Frau Latschan betreuten Herr Jürgen Schmid und Herr Miller aus der JVA  Siegburg die Klasse. Dann war es endlich Donnerstag und man ging daran, die ganzen Sachen im Hotel unterzubringen. Es wurde gebohrt und gehämmert, gestopft und gemalt. Am Ende des Vormittages hatten wir das Hotel in Form eines Gesichtes komplett ausgestattet.


Ein Schlafplatz für Insekten

Nun können die Insekten einziehen und haben einen Schlafplatz, ein Nest zum Brüten und ein Lager zum Überwintern. Herr Kühn und seine Frau vom Betreuungscafé T.O.D. betreuten uns köstlich mit Getränken und Essen für alle Fleißigen und Herr Frank Schubert mit den Leuten vom Friedhofsamt ließen es sich nicht nehmen uns helfend unter die Arme zu greifen. Herzlichen Dank sagen wir auch Frau Meister vom Umweltamt der Stadt Siegburg, die sich um die Finanzierung gekümmert hat.

Alles in Allem eine gelungene Aktion, die es wert ist wiederholt zu werden. Wer es anschauen möchte, ist eingeladen, auf den Nordfriedhof zu kommen und es zu bestaunen. Das Insektenhotel steht in der Nähe des Grabfeldes für Unbedachte. Man geht vom Haupteingang bis zum Kreisel, dann links und anschließend immer geradeaus.

Der Aufstellort und unser Insektenhotel.
Beteiligte an dem Projekt Quelle: Stadt Siegburg, GGS Wolsdorf, JVA Siegburg, Cafe T.O. D.



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen