Justizvollzugsanstalt Siegburg:  Alles nur in meinem Kopf

 

Alles nur in meinem Kopf

Doris D. hinter Gittern
Doris D. - handgemachte deutsche Musik. "Doris D." spielt ausschließlich deutsche Hits von heute, zurück bis in die 70er.
Quelle: Jörg Gieseking


Die Musiker von "Doris D." spielten Lieder von bekannten Interpreten aus dem deutschsprachigen Raum für ihr Publikum hinter Gittern.

Das Repertoire von "Doris D." reicht von "Alles nur in meinem Kopf" von Andreas Bourani über "Welt hinter Glas" von Max Mutzke bis hin zu Stücken die starke Stimmen erfordern wie "Männer" von Herbert Grönemeyer. Die Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Siegburg freuten sich über den Besuch von "Doris D.". Für die Inhaftierten brachte das Konzert mit deutschen Songs Abwechslung in den Haftalltag.


Wer kennt nicht die Lieder von Max Mutzke, Anderas Bourani oder Udo Lindenberg

 

Glauben Sie nicht, das sie hinter Gittern ein unkritisches Publikum finden, aber die Musiker von "Doris D." überzeugten ihr Publikum in der JVA mit Songs wie "Applaus, Applaus" der Sportfreunde Stiller, "Cello" von Udo Lindenberg/Clueso und "Westerland" von den Ärzten.

Aber wer ist "Doris D."?

 "Doris D." das sind drei Vollblut Musiker. Das sind Michael Bokelmann (Gesang und Saiteninstrumente), Jörg van Kesteren (Gesang und Cajon) und Oyo Steinke (Gesang und Saiteninstrumente). Drei "gestandene" Musiker, die sich viele Jahre kennen und gemeinsam musizieren und um die zu sehen hatten sich rund fünfzig Inhaftierte in der Kirche von Haus 2 der JVA eingefunden.

Nach den Zugaben "Skandal im Sperrbezirk" von der Spyder Murphy Gang und "Mayor Tom" von Tom Schilling verabschiedete sich die Gruppe "Doris D." am 18. November 2016 nach rund anderthalb Stunden voll Musik von ihren neugewonnen Fans. Für die Inhaftierten ging es an diesem Abend wieder auf ihre Hafträume. Dem ein oder anderen klang im Kopf noch nach die Liedzeile "Alles nur in meinem Kopf", bis ihn spätestens am nächsten Tag der Haftalltag wieder einholte.



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen